Geprüfte Qualität verschafft Sicherheit

Mobillab

Das MobilLab, unser mobiles Kunststofflabor, ermöglicht Materialprüfungen zeitsparend direkt bei unseren Lieferanten vor Ort. Auch aus Sicht der Lieferanten ist das MobilLab ein enormer Fortschritt weil Qualität gesichert wird und damit das Reklamationsrisiko für sie minimiert ist.

Durch den Einsatz des MobilLabs werden nicht nur Prüfergebnisse ermittelt, die Arbeit vor Ort dient auch dem persönlichen Kontakt zwischen Dohrn Trading und den Lieferanten. Eine vertrauensvolle Zusammenarbeit wird bei dem Besuch unseres Qualitätsprüfers im persönlichem Gespräch vertieft.

Die Übermittlung der Laborergebnisse erfolgt sofort via drahtloser Telekommunikation per Handy und Notebook als E-Mail an die Zentrale von Dohrn Trading GmbH. Auf diese Weise können sehr schnelle Entscheidungen über Einkauf, Preise, Termine, Verwendungseinsatz etc. getroffen werden.

csm_Mobilab-03_450px_a18335768e csm_Mobilab-04_450px_9f9368880d csm_Mobilab-05_450px_475cdfb9e0 csm_Mobilab-06_450px_c70ee6e64b

Ihr Ansprechpartner

Anprechpartner MobilLab

Thomas Schmidt

Labortechnische Analyse und QA
In den Sprachen: Deutsch / Englisch

+49 40 72 77 64 55
t.schmidt@dohrn-trading.de

Qualitätssicherung und Kunststofflabor

Informationen über unsere vielfältigen Methoden der Kunststoff-Analyse

Probenentnahme

csm_bild1_7406a7a7b9Die Prüfung beginnt mit der repräsentativen Probenentnahme aus allen Tiefen und Schichten der Packstücke. Nach visueller Begutachtung der Ware erfolgt die labortechnische Prüfung.

Laborextruder

csm_bild1a_a7a168b212Der Laborextruder, das Herzstück des Labors prüft die Beschaffenheit des Kunststoffs und zeigt schonungslos die Qualität des getesteten Rohmaterials.

MFI Prüfgerät

MFI-PruefgeraetDas MFI-Prüfgerät ermittelt die Fließgeschwindigkeit des Materials, gemessen bei einer bestimmten Mess-Temperatur und einem genau definiertem Meßgewicht, bei einer vorgegebenen Zeit von 10 Minuten.

Dichtemeßgerät

DichtemessgeraetDas Dichtemessgerät ermittelt zwei Messwerte, die miteinander verglichen werden. Das Probematerial wird zunächst in Luft und anschließend in destilliertem Wasser bzw. in Methanol verwogen. Besonders bei Polyethylen sind genaue Dichteangaben für die Verarbeitung unerlässlich.

Verascheofen

verascheofenDer Verascheofen ermittelt den Anteil von verstärkenden Stoffen eines Mahlguts bzw. Granulates durch Veraschung. Bei einer Veraschetemperatur von bis zu 1.000°C verbrennt bzw. vergast der Polymeranteil und das Verstärkungsmaterial bleibt als Asche übrig. Das exakte Verhältnis von Polymeranteil und Verstärkungsanteil wie Glasfaser, Kreide, Glaskugeln etc. ist häufig bei Polyamiden und anderen technischen Kunststoffen zu ermitteln.