Work As You Are – Projekt zur Flexibilisierung betrieblichen Arbeits- und Organisationsprozesse, mit dem Ziel Mitarbeitende zu befähigen, orts- und plattformunabhängig gemeinschaftlich an Geschäftsprozessen mit flachen Hierarchien selbstorganisiert zu arbeiten.

Das o.g. Projekt erhält eine Förderung aus dem Landesprogramm Wirtschaft (LPW) sowie anteilige Kofinanzierung aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE).

Einleitung

Das Spannungsfeld des Digitalisierungsvorhabens „Work As You Are“ bei Dohrn Trading GmbH begründet sich auf agilen Entwicklungen der Open-Source Szene und Cloud-Modellen von Software-as-a-Service, die die IT Welt in den letzten 15 Jahren umgekrempelt haben. Abteilungssilos brechen auf und zunehmend diffundiert Agilität, Scrum, Kanban et al. in Organisations- und Innovationsprozesse. Das alte Modell des Büros als „Command & Control“ hat mit modernen agilen Arbeitsmethoden ausgedient. Als Arbeitgeber müssen auch wir als KMU Strategien des Work-as-a-Service entwickeln und im Zuge der Digitalisierung 1) Hierarchien, 2) Berichtswege und 3) Erlösmodelle neu ordnen.  

Unsere Ressourcen sind durch das anteilig hohe Tagesgeschäft begrenzt; der kulturell notwendige Wandel in einem engen Korsett des Wiedererkennbaren und Orientierung stiftende zu implementieren. Der Erfolg des Digitalisierungsvorhabens steht in engem Bezug zu finanziellen Förderungen durch staatliche Stellen wie auch das Verwenden von etablierten Prozessen der Digitalisierungsmarktführer.  

Zielsetzung

Das Digitalisierungsvorhaben „Work As You Are“ zur grundlegenden Modernisierung der betrieblichen Arbeits- und Organisationsprozesse hat das Ziel unsere Mitarbeitenden zu befähigen 1) orts- und plattformunabhängig, 2) gemeinschaftlich, 3) an Geschäftsprozessen mit flachen Hierarchien 4) selbstorganisiert zu arbeiten.  

Objektiv betrachtet kann im Rahmen der Richtlinie „Förderung niedrigschwelliger Digitalisierungsmaßnahmen in kleinen Unternehmen (DigiBonus II Schleswig-Holstein)“ projektbezogen das wesentliche Fundament erarbeitet werden, auf das später mit weiteren Projektierungen aufgebaut werden kann.  

Das Fundament bei Dohrn Trading GmbH setzt sich aus drei Bereichen zusammen. 1) „Hierarchien“: Neugestaltung der kollaborativen Wertschöpfungs- und Organisationsprozesse durch den breiten Einsatz von Digitalisierungstechniken mithilfe zielgerichteter Kombination aus Hardware und Software, 2) „Berichtswege“: Digitalisierung der Laborprozesse durch Industrie 4.0 fähige Laborgeräte, die sich durch smarte KI und Cloud-enabled Apps steuern lassen, 3) „Erlösmodelle“: Digitalisierung der Marktpräsenz unseres neuen Geschäftsbereiches „D-Tech Spare Parts“ (technische Ersatzteile) und Vorbereitung für digitale DropShipping Vertriebs- und Fulfillment-Techniken. 

Ergebnisse

  1. Wir konnten dank der Digitalisierungsmaßnahmen die Hierarchien aufbrechen und flachere Organisationsprozesse verwirklichen. Die eingesetzte neue Hard- und Software ermöglicht ein selbstorganisiertes Arbeiten. So werden in Teams direkt themenbezogen Kanäle bearbeitet. Es wurden selbstorganisierte PowerApps erstellt, z.B. um per Barcode schnell Pakete mit den entsprechenden Angaben zu verbuchen. Das spart Zeit und reduziert Fehler bei der Erfassung.
  2. Wir haben mit den digitalen Laborgeräten gute Erfahrungen gesammelt. Die App leistet schnell und einfach tiefere Einblicke in bisher verborgene Materialeigenschaften. Die Auswertungskuren haben wir aber noch nicht geschafft vollständig automatisiert einzubinden. Hier möchten wir in Zukunft weiter dran arbeiten. 
  3. Die Digitalisierung des Geschäftsbereiches D-Tech Spare Parts hat gut geklappt. Wir haben aufgrund der neuen Webseite einen größeren Kundenkreis erreichen können. Direkte Partner im DropShipping gibt es noch zu erarbeiten. Dafür konnten wir im Bereich Fulfillment erste Ansätze und Zugang zur Industrie gewinnen.